Ein Haus mit Geschichte

Erbaut wurde unser "Zollhüsli" im Jahre 1727. Seine Ursprünge gehen zurück auf eine Zehntscheuer des Klosters St. Blasien aus dem 18.Jahrhundert.
Das Haus wurde 1978/79 von Grund auf umgebaut und saniert, doch war man darauf bedacht, die ursprünglichen Bauelemente zu erhalten.

So konnte der rustikale Charakter des Hauses bewahrt werden, ohne auf den heutigen Komfort zu verzichten.

So relativ einsam stand unser Hüsli, bevor an der Zufahrtsstraße einige weitere Häuser erbaut wurden. Dennoch bildet es mit den zwei Häusern aus der Anfangszeit immer noch den Abschluss der sogenannten „Eisenbreche". Von hier sind es nur wenige Gehminuten zum Seeufer.

Luftbild Schluchsee